„Ordnung und Chaos: Gestalter im Gespräch“

Mittwoch, 15. Februar 2017


19:00 – 21:00 Uhr

Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart

Die Sonderausstellung „[un]erwartet“ im Kunstmuseum Stuttgart geht der Frage nach, welche Rolle der Zufall im Schaffen verschiedenster Künstler in den vergangenen Jahrzehnten gespielt hat – und wie er in unterschiedlichen Kunstwerken seinen Niederschlag findet. Aus Anlass dieser Ausstellung wollen wir in einer interdisziplinär besetzten Podiumsrunde beleuchten, welche Rolle der Zufall denn in den Disziplinen spielt, die den aed besonders bewegen: Architektur, Engineering und Design. Welche Rolle spielen Regeln – und wo muss (und darf) man sie brechen, um Neues zu erschaffen? Was gilt für Kunst, aber nicht für die anderen Disziplinen – und was gilt für alle? Und natürlich auch: Wie kann der Zufall gezielt dazu eingesetzt werden, um Kreativität zu befördern?

Moderation: Nikolai B. Forstbauer (Stuttgarter Nachrichten)

Referenten: Dr. Hannelore Paflik-Huber (Künstlerhaus Stuttgart), Prof. Dr. René Spitz (RFH, Köln), Prof. Tobias Wallisser (Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart)

Veranstaltungsort: Kunstmuseum Stuttgart, Kleiner Schlossplatz 1, 70173 Stuttgart

Eintritt:
5,00 Euro (regulär), 4,00 Euro (aed-Mitglieder und Studenten)

Anmeldung: erforderlich


Zur Anmeldung