„Alles auf 3D: Digitale Techniken in der Produktentwicklung“

Mittwoch, 05. April 2017


19:00 – 21:00 Uhr

Vortragsveranstaltung (in Kooperation mit Design Center und VDC)

Im Rahmen der mit dem Design Center und dem VDC durchgeführten Veranstaltungsreihe „Digitale Techniken“ haben wir uns bereits mit immersiven Design-Anwendungen und digitalen Techniken im Textil- und Industriedesign beschäftigt. In dieser Veranstaltung wollen wir nun auf die digitalen Techniken im Produktentwicklungsprozess fokussieren.

Knut Braake zeigt anhand von diversen Projekten aus dem Bereich Investitionsgüterdesign beispielhaft auf, wie digitale Techniken den Aufgabenbereich des Designers ändern und welche Chancen und Risiken damit verbunden sind. Dr. Frederic Waimer stellt anhand verschiedener Projektbeispiele innovative Entwurfs- und Planungswerkzeuge zur Realisierung komplexer Strukturen in der gebauten Umwelt vor. Der Vortrag von Meyle+Müller widmet sich schließlich der Frage, wie Stoffe virtuell entstehen können: Wie können die Eigenschaften eines Stoffes in ein 3DModell einfließen – und wie wird aus dem 3D-Modell ein Bild?

Wie bei unseren vorhergehenden Veranstaltungen der Reihe „Digitale Techniken“ haben Sie auch an diesem Abend im Anschluss an die Vorträge die Möglichkeit, in einer Begleitausstellung diverse digitale Techniken und Anwendungen selbst auszuprobieren. Die Begleitausstellung kann bereits ab 18:00 besucht werden.

Moderation: Christiane Nicolaus (Design Center Baden-Württemberg)

Referenten: Knut Braake (Braake Design, Stuttgart), Matthias Lange und Dennis Rosenau (Meyle+Müller, Pforzheim), Dr. Frederic Waimer (Werner Sobek, Stuttgart)

Veranstaltungsort: Design-Center Baden-Württemberg, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart

Eintritt: kostenlos

Anmeldung: erforderlich


Zur Anmeldung